Buchtipp: Warum wir Hunde Lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

Das Buch mit dem langen Titel „Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen“ von Melanie Joy finde ich sehr wertvoll und aufwühlend. Dadurch vielleicht nicht gerade die beste Gute-Nacht-Lektüre.

Buch von Melanie Joy

Buch von Melanie Joy – „Warum wir Hunde lieben, Schweine Essen und Kühe anziehen!“

Das Buch zeigt auf, wieso wir für unsere lieben Haustiere alles tun damit es ihnen gut geht – und es gleichzeitig ohne mit der Wimper zu zucken akzeptieren, dass für Fleisch auf unseren Tellern abertausende von Tiere leidvoll aufwachsen und getötet werden. Wir behaupten, dass wir Tiere lieben. Wir streicheln Hunde und setzen uns vielleicht auch bei Greenpeace oder WWF für bedrohte Tierarten ein. Gleichzeitig lassen wir die Brutalität in der Tierhaltung und Tiertötung zu.

Da stimmt doch etwas nicht, oder? Diese im deutschen Alltag „normale“ Verhaltensweise hat Melanie Joy mit dem Begriff „Karnismus“ belegt.

Karnismus ist auch eine gewalttätige Ideologie, denn Fleisch kann nicht ohne Töten produziert werden. Da die meisten Menschen Gewalt ablehnen, haben wir eine Reihe psychologischer und emotionaler Verteidigungsmechanismen entwickelt. Karnismus lehrt einen, wie man nicht fühlt, indem Tiere in „essbar“ und „nicht essbar“ eingeteilt werden.

Was mir an dem Buch gefallen hat ist, dass es nicht mit erhobenem Zeigefinger erklärt, weshalb wir kein Fleisch essen sollten. Statt dessen erklärt es auf, warum wir es tun. Wer damit seine eigenen Mechanismen verstanden hat, dem eröffnet sich die Möglichkeit, sein  Konsumentscheidungen aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Obwohl ich mich mit dem Thema schon viel auseinander gesetzt habe, lieferte dieses Buch viele mir bis dahin unbekannte gut belegte Fakten.

Melanie Joy zeigt auf, mit welchen Mitteln wir schon von Kindesbeinen an zu einer Ernährung auf Basis von tierlichen Produkten erzogen werden. Es macht deutlich, wie wir gelernt haben, widersprechende Fakten zu überhören, sie klein zu reden oder zu verbiegen. Es macht deutlich, wie stark und subtil die Lobby der Nahrungsmittel-Industrie um ihr Milliardengeschäft kämpft – auch gegen die Interessen der Konsumenten.

Ein wirklich lesenswertes Buch!

  • Titel: Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe anziehen: Karnismus – eine Einführung
  • Autor: Melanie Joy
  • ISBN 978-3981462173.
  • Verlag: compassion media; Auflage: 5 (15. Mai 2013)
  • Kaufen bei FairBuch.de, Buch7, BookLooker oder EcoBookStore.de
Advertisements

Über Martin

Veganer Weltverbesserer.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Buchtipp: Warum wir Hunde Lieben, Schweine essen und Kühe anziehen

  1. Pingback: Echte Tierliebhaber essen kein Tier. | Hundert mal Vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s