Mandelmilch

Mandelmilch soll recht nahe an Kuhmilch heran kommen, habe ich in diversen Blogs gelesen. Also haben wir Mandelmilch gekauft und getestet, einmal in „Natural“ und einmal  leicht gesüßt mit Agavendicksaft. Damit ist Mandelmilch nach Reismilch die zweite Milchalternative bei unserer Testreihe für das morgendliche Glas Milch, warmen Kaba oder im Kindermüsli.

Beim Einschenken wirkt sie recht dickflüssig – deshalb eignet sie sich auch zum Aufschäumen für Milchschaum. Optisch im Glas zeigt sich die Mandelmilch kaum von Kuhmilch zu unterscheiden

Schon erstaunlich wie dickflüssig die Mandelmilch wirkt, besteht sie doch aus 93% Wasser und nur 7% Mandeln! Laut Verpackung handelt es sich um Bio-Mandeln die laut meiner Nachfrage beim Hersteller Provamel aus Südeuropa kommen. Das gefällt mir gut, hatte ich doch schon befürchtet, dass es sich um die den Weltmarkt beherrschenden kalifornische Mandeln handeln würden, wie sie im sehenswerten Film „More Than Honey“ zu sehen sind.

Was den ökologischen Fußabdruck angeht verbraucht 1 Liter Mandelmilch 10% weniger Landfläche als Kuhmilch. Wahrscheinlich ist der Abstand noch größer, wenn man den Landverbrauch durch Futtermittel für die Milchkühe mit hinzu rechnet.

Dennoch hat sie unseren Geschmackstest nicht bestanden: Pur wurde sie von den Kindern sofort abgelehnt. Auch wegen der leicht mehligen Konsistenz. Die gesüßte Mandelmilch schnitt nicht viel besser ab. Auch erhitzt als warmen Kakao – keine Chance.

Weiterlesen:

Werbeanzeigen

Über Martin

Veganer Weltverbesserer.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mandelmilch

  1. Hallo!

    Ich bin ja mit den meisten gekauften Varianten gar nicht glücklich geworden. Erst mit der selbst gemachten Walnussmilch konnte ich mich anfreunden.

    Die Buttercremetorte hat extrem gut geschmeckt (Pudding dafür wurde mit selbst gemachter Walnussmilch gekocht).

    lg
    Maria

    Gefällt mir

  2. Pingback: Hafermilch | Hundert mal Veggie

  3. Pingback: Sojamilch | Hundert mal Veggie

  4. Pingback: Der perfekte Milch-Ersatz | Hundert mal Veggie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s