Mein veganer Ferien-Speiseplan

Die Fastnachtsferien haben begonnen. Neben der Freude über eine intensive Zeit mit den Kindern gleich die Frage, was ich die nächsten zehn Tage gesundes und leckeres kochen möchte.

Kurz nach der Umstellung von vegetarisch auf vegan im Sommer letzten Jahres hätte mich diese Herausforderung zum Verzweifeln gebracht. Unzählige Stunden habe ich damals im Internet und in Kochbüchern nach veganen Rezepten gesucht, von denen ich glaubte dass sie meinen Kindern schmecken würden.

Inzwischen schreckt mich diese Frage nicht mehr. Eher im Gegenteil, die Ferien sind zu kurz für alles, was wir gerne kochen würden. Heute kann ich behaupten, dass Kochen ohne tierische Produkte nicht schwierig ist.

Um es mir einfach und meine Einkäufe auf dem Wochenmarkt zielgerichtet zu machen schreibe ich vor den Ferien einen kurzen Speiseplan. An den halten wir uns zwar nicht unbedingt, denn wir kochen nach Lust und Laune. Aber er gibt eine gewisse Richtung vor.

Beim Kochen ist mir wichtig, dass ausreichend Hülsenfrüchte und dunkelgrünes Gemüse dabei ist um die Eisenversorgung sicher zu stellen. Vitamin C aus Fruchtsäften hilft bei der Eisenaufnahme. Die Beilagen sollen Mineralstoff- und Vitaminreich sein und nicht nur aus (glutunfreien) Nudeln bestehen. Abwechslung bieten Kartoffeln in allen Variationen, Reis, Polenta und Quinoa. Tofu und dunkelgrünes Gemüse wie Brokkoli bringen außerdem wichtiges Kalzium mit. Zusätzlich wählen die Kinder zum Frühstück manchmal mit Kalzium angereicherte Sojamilch. Beinahe täglich einen Beilagensalat und ausreichend Obst runden die gesunde Ferienernährung ab.

Wenn es geht kaufe ich alles in Bio-Qualität vom Wochenmarkt. Das fördert die lokale Bio-Landwirtschaft und vermeidet Verpackungsmüll.

Hier ein vorläufiger Winter-Ferienspeiseplan mit 17 leckeren veganen Gerichten:

  1. Bunter Gemüse-Eintopf
  2. Ofengemüse
  3. Nudlen mit Kohlrabisoße
  4. Milchreis
  5. Ratatouille mit Kartoffelbrei
  6. Fenchel-Risotto
  7. Leckeres Spitzkohl-Gericht mit Tofu
  8. Pilzpfanne mit Bratkartoffeln
  9. Brokkoli-Suppe
  10. Sellerie-Schnitzel mit Kartoffeln und Leinöl
  11. Selbstgemachte Gnocchi mit Spinat
  12. Gemüse-Quinoa
  13. Chilli sin carne
  14. Selbstgemachte Pommes mit gebratenen Tofu-Würstchen
  15. Erbsensuppe
  16. Kartoffel-Brokkoli-Auflauf
  17. Polentapizza

Hmm… das wird lecker! Die Rezepte werde ich nach und nach im Blog verarbeiten. Wenn ich daran denke. Was ich beim Gemüseeintopf schon verpennt habe – und er weg war bevor ich ihn fotografisch verewigen konnte…

Advertisements

Über Martin

Veganer Weltverbesserer.
Dieser Beitrag wurde unter Kinder lieben es, Vegane Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Mein veganer Ferien-Speiseplan

  1. Hallo Martin!

    Fenchelrisotto und Polentapizza stehen bei uns auch regelmäßig am Speiseplan. Sooo lecker!

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Hoffnung | Hundertsand

  3. Pingback: Meine veganer Wochenspeiseplan | Hundert mal Vegan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s