Meine veganen Blutwerte

Seid anderthalb Jahren ernähre ich mich vegan. Ich fühle mich absolut fit und bin dieses Jahr nicht einen Tag wegen Krankheit ausgefallen. Dennoch war ich unruhig, ob ich mich wirklich gesund ernähre und mein Körper keinen Mangel entwickelt.

blutwerteAlso lies ich einen mit 48 Einzelwerten umfassenden Bluttest von meinem Hausarzt durchführen. Mit überraschend positivem Ergebnis: Die Blutwerte sind im grünen Bereich, einige haben sich deutlich Verbessert im Vorjahresvergleich. Also schwarz auf weiss, amtlich bestätigt: eine ausgewogene vegane Ernährung ist gesund. Auf „ausgewogen“ lege ich Wert – denn auch vegan kann man sich durchaus einseitig, zu fett und mit zu viel Zucker ernähren.

Nach meiner Umstellung auf tierfreie Ernährung im August 2015 habe ich mir einige Gedanken gemacht, woher ich mein B12, mein Eisen, Kalzium und andere wichtige Elemente bekomme.

Aber auch da wird es immer einfacher. Es ist nur eine Sache der Gewohnheit.

Für mich wichtig:

  • Ich hatte früher nicht ausreichend Selen. Jetzt esse ich täglich eine Makadamia-Nuss, die deckt den Tagesbedarf.
  • Abwechslungsreiche frische Produkte vom Wochenmarkt in Bio-Qualität.
  • Einmal wöchentlich Hülsenfrüchte als Eisenlieferant. Vitamin-C durch ein Saftgetränkt oder Salatsoße mit Limettensaft unterstützt die Eisenaufnahme.
  • Die Aufnahme von Kalzium unterstützte ich mit gerösteten Sesam-Samen im Müsli
  • Gutes Olivenöl zum Kochen
  • Täglich Vitamin B12. Was es mit dem B12 alles auf sich hat, lest hier: Vitamin B12.
  • Im Winter täglich 2.000 IE von dem „Sonnenvitamin“ Vitamin D. Das hat übrigens nichts mit der veganen Ernährung zu tun. Sondern mit meiner Bürotätigkeit – und kann ich nur allen Menschen in Westeuropa empfehlen.
  • Einmal jährlich einen Bluttest machen und die Entwicklung der Werte vergleichen. Wenn ein Wert sich „negativ“ entwickelt schauen, wie Ihr Eure Ernährungsgewohnheiten anpassen könnt.

Mehr über meine Essgewohnheiten habe ich hier beschrieben.

Advertisements

Über Martin

Veganer Weltverbesserer.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Meine veganen Blutwerte

  1. Pingback: Meine veganer Wochenspeiseplan | Hundert mal Vegan

  2. ivymary01 schreibt:

    Freut mich, dass du dich so fit fühlst und auch vielen Dank für die nützlichen Tipps 🙂

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s