Über mich

Jahrelang war ich Omnivore (neudeutsch „Flexitarier“). Veganer hielt ich für Spinner.

Im Winter 2014 entschied ich mich, von Fleisch in meiner Ernährung Abstand zu nehmen.  Nicht aus gesundheitlichen, sondern aus ethischen Gründen. Bevor ich anfange, die Welt zu verändern, muss ich mich verändern. Ich wollte mit meiner Ernährung nicht mehr beitragen zu dem Leid der Tiere.

Die vegetarische Ernährung empfand ich lecker und die Umstellung war wirklich nicht schwer. Auch nicht für meine zwei Kinder. Das war im Winter 2014.

Aber je mehr ich mich mit Ernährung und dem damit verbundenen Tierleid beschäftigte, desto klarer wurde mir, dass Ei- und Milchprodukte ebenfalls großes Leid und Tod von Tieren bedeutet. Wenn die Milchkuh, ausgemergelt nach vier schlimmen Lebensjahren zu Rinderhack verarbeitet wird. So kam im Sommer 2015 für mich der nächste logische Schritt – seit dem ernähre ich mich vegan. Und versuche darüber hinaus, auch bei den Produkten des täglichen Gebrauchs auf tierliche Bestandteilen zu verzichten.

Die große Herausforderung für mich war, vegan zu kochen so dass es auch meinen Kindern schmeckt. Ich habe mich auf diese Herausforderung eingelassen. Und nehme Euch in meinem Blog mit auf meine Reise in meine vegane Welt.

Viel Freude beim Lesen!

Martin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s